Nächste Version : openSUSE Leap 42.1 ?

openSUSE ist ja schon geraume Zeit bemüht, die eigene Ausrichtung und Zukunft zu überdenken und eventuell den Gegebenheiten und Erfordernissen anzupassen. Der Selbstfindungsprozess bei openSUSE ist noch in vollem Gange, was die derzeitigen Veröffentlichungen beweisen. Man will Anwender begeistern, Entwickler, Helfer, Betreuer und Unterstützer gewinnen, modern, stabil, vielseitig sein und trotzdem eben typisch openSUSE bleiben. Das bring erst mal alles unter einen Hut.

Demnach wird die nächste openSUSE Version 1 Jahr nach dem Erscheinen der Version 13.2 im kommenden November veröffentlicht. Ab da an soll die openSUSE Distribution auch den Namenszusatz „Leap“ ( zu deutsch: Sprung) als Unterscheidungsmerkmal zu den Varianten wie z.B. Tumbleweed und anderen Derivaten erhalten. 

Leap , soll auch ein kleiner Hinweis sein.  Der Name soll eine gewisse Bewegung und Dynamik ausdrücken und verdeutlichen, dass die Distribution tatsächlich einen bedeutenden Sprung machen soll. Die Rede ist von vielen neuen Ideen und technischen Neuerungen, die aber noch nicht näher konkretisiert wurden. Manche sprechen von „phänomenalen“ Neuerungen und endlich wieder einen „roten Faden“ in der Entwicklung von openSUSE. Auf jeden Fall hat sich die Community in zahllosen und ausdauernden Diskussionen mit der Zukunft von openSUSE auseinander gesetzt und durch  viele Ideen zur Neuausrichtung und Sicherung der Distribution beigetragen. 

Aber auch bei der Versionsnummer bleibt nicht alles beim Alten. openSUSE hatte für die kommende Version im Herbst den Arbeitstitel „openSUSE 42“ veröffentlicht. Diese 42 hat sich in den Medien gleich so weit verbreitet, dass die Entwickler sich dazu entschlossen sie beizubehalten. Ich kann mich erinnern, dass openSUSE schon relativ lange der Wahl der Versionzahl als solches recht wenig Bedeutung beimisst. Ist ja irgendwie auch richtig. Es ist nur eine Zahl, die jedoch keine Aussage über Umfang, Art, Qualität und Ausstattung einer Ausgabe macht. Andererseits ist die Versionsnummer für viele Anwender auch ein wichtiges Orientierungselement in der Vielzahl der Veröffentlichungen. 

Nach jetzigen Stand können wir uns also auf ein openSUSE Leap 42.1 für den kommenden November 2015 mit vielen Neuerungen freuen. 
Quellen:

http://www.pro-linux.de/news/1/22504/opensuse-macht-einen-sprung-opensuse-leap-42.html

http://www.pro-linux.de/news/1/22474/opensuse-42-fuer-november-geplant.html

http://www.pro-linux.de/news/1/22456/opensuse-auf-identitaetssuche.html

GD Star Rating
loading...
Nächste Version : openSUSE Leap 42.1 ?, 10.0 out of 10 based on 3 ratings
Tagged , , , , . Bookmark the permalink.

2 Responses to Nächste Version : openSUSE Leap 42.1 ?

  1. Volki says:

    Frage:Gibt es OpenSuse ab Leap nicht mehr für 32-bit-PCs?
    Derzeit finde ich nur die 64-bit-Variante. Ich besitze (wie viele andere Linuxer) ausschliesslich 32-bit-Systeme.
    Ich dachte, nur bei Microsoft + Apple ist der technische Aufrüstwahn vorhanden…
    Macht OpenSuse nun als erste Distri in der Linuxwelt diese Aufrüstjagden nun mit?
    Oder darf ich auf eine 32-bit-Variante noch hoffen?

    Volki

    GD Star Rating
    loading...
  2. admin says:

    Hallo,
    soweit mir bekannt ist, wird für die x86 Architektur ab jetzt nur noch 64Bit unterstützt. Ob das nun schon endgültig ist entzieht sich meiner Kenntnis. Auch ich war etwas überrascht, weil auch ich noch teilweise 32Bit Rechner mit openSUSE betreibe. Auch das es keine offiziellen Live Medien mehr im Download gibt hat mich etwas überrascht.

    GD Star Rating
    loading...

Kommentar verfassen