Allgemeines zur Version openSUSE 13.2

Version verfügbar ab dem 04.11.2014: openSUSE 13.2

Was ist neu in openSUSE 13.2 ?

– Linux Kernel 3.16 kommt mit Verbesserungen für den Nouveau Open-Source-Treiber für NVIDIA-Karten sowie mit weiteren Features für Intel- und AMD-Grafik
– Btrfs als Standard Dateisystem
– Netzwerkkonfiguration: ifup wird durch Wicked ersetzt
– Live-Iso’s sind jetzt standardmäßig persistent
– überarbeitetes und verbessertes YaST
– neues openSUSE Installationsprogramm mit mehreren Veränderungen, um die Installation einfacher und einladender zu machen
– KDE Plasma Desktop kommt jetzt mit einer Unterstützung für die Integration mobiler Geräte über KDE Connect

aktualisierte Versionen einiger Softwarekomponenten:

  1. Linux Kernel 3.16
  2. GRUB 2.00
  3. Desktop KDE 4.14.2
  4. Plasma Workspace 4.11.12
  5. GNOME Shell 3.14.1
  6. Desktop XFCE 4.11
  7. Desktop LXDE 0.5.5
  8. Desktop MATE 1.8.1
  9. Calligra office suite 2.8.5
  10. Plymouth 0.9.0

Weitere Produktbesonderheiten zu openSUSE 13.2 findet ihr hier auf der englischen openSUSE Seite. Auf der deutschen openSUSE Seite sind bis heute noch keine detaillierten Informationen zu 13.2 zu finden.
Das englischsprachige openSUSE Portal hält für den Bedarf auch eine sehr ausfürliche und aktuelle Feature List zu 13.2 bereit.

Versionen:

Bei http://software.opensuse.org steht ab dem 04.11.2014 die aktuelle Version 13.2 zum Download bereit.
– DVD-iso-Images ( ca. 4,7 GB )

– installierbares Gnome Live Images ( ca 910 MB)

– installierbares KDE Live Images ( ca 900 MB)

– Netzwerkinstallation ( nur das Nötigste ( ca 250 MB ), der Rest wird übers Internet nachgeladen )

– Rescue CD mit XFCE Desktop ( ca 570 MB)

Der Download kann wahlweise über Bittorrent oder ftp oder http erfolgen.

und das alles für folgende Computerarchitekturen:

32 Bit – PC und 64 Bit – PC

openSUSE beinhaltet:

Programme für jeden Zweck
Egal ob im Web surfen, Bloggen, Freunde treffen, Videos schauen oder Büroarbeit, openSUSE 13.2 bietet für jeden etwas und für alle Gelegenheiten das richtige für Freizeit und am Arbeitsplatz. Eine Vorauswahl qualitativ hochwertiger Programme erleichtert den Einstieg, tausende Anwendungen die sie auf Knopfdruck nachinstallieren können bieten ungeahnte Erweiterungsmöglichkeiten – völlig kostenlos.

Büro-Software:

  • LibreOffice ist eine mit Microsoft Office kompatible Bürosuite
  • Aufgaben-Verwaltung und Projekt-Software
  • E-Mail, Kalender und Adressbuch integriert
  • Fax, OCR und andere Zusatz-Programme

Internet und E-Mail:

  • Firefox Webbrowser
  • Facebook, YouTube und Twitter
  • E-Mail-Clients
  • Unterstützung für AIM, ICQ, Yahoo!, Google Talk, Jabber
  • Filesharing
  • Voice over IP (VoIP) IP-Telefonie, skype wird unterstützt

Multimedia:

  • Bild-Bearbeitung und -Management
  • MP3-Unterstützung für Musik
  • Video- und Audio-Bearbeitung

Desktop-Umgebungen:

  • KDE, GNOME, LXDE, Xfce, MATE und Enlightenment

Sicherheit:

  • Sicher vor Windows-Viren, Spyware und Schad-Software
  • SUSE Firewall: eingebaute, leicht zu bedienende Firewall
  • Unerwünschte E-Mails mit dem Spam-Filter entfernen
  • Sicherheits-Software AppArmor
  • Anti-phishing-Fähigkeiten mit Firefox

Entwicklungs Tools:

  • Qt/Qt Creator
  • Kdevelop
  • GNU Compiler Collection (GCC)
  • MySQL- und PostgreSQL-Datenbanken
  • Cross-kompilieren für andere Plattformen

Virtualisierung:

  • KVM
  • VirtualBox
  • Xen

Cloud Technologien:

  • Havana-Release von OpenStack
  • s3fs, ein FUSE-Dateisystem, das das Mounten eines Buckets vom Amazon S3 als lokales Dateisystem erlaubt
  • openCloud, Server & Client

Systemvoraussetzungen:

openSUSE 13.2 unterstützt die meisten PC Hardware-Komponenten. Folgende Voraussetzungen sollten für einen reibungslosen Betrieb von openSUSE erfüllt sein:

  • Prozessor:
    • Pentium * III 500 MHz Prozessor oder höher (Pentium 4 2,4 GHz oder höher oder ein beliebiger AMD64 oder Intel64 Prozessor werden empfohlen)
  • Arbeitsspeicher:
    • Mindestens 1 GB
    • Empfohlen werden 2 GB oder mehr
  • Festplatte:
    • 3 GB freier Festplattenspeicher für eine minimale Installation
    • 5 GB für einen grafischen Desktop (mehr empfohlen)
  • Sound- und Grafikkarte:
    • openSUSE unterstützt die meisten modernen Sound- und Grafikkarten.
    • 800 x 600 Bildschirmauflösung (1024 x 768 oder höher empfohlen)
  • Für die Installation von der DVD wird ein optisches Laufwerk benötigt.
    • die Live-Medien können wahlweise auf DVD Medien oder bei entsprechender Unterstützung (Booten von USB Schnittstellen) von USB-Speichermedien genutzt werden.
  • Der GRUB Bootloader unterstützt auch andere Betriebssysteme auf dem selbem Computer. Damit kann openSUSE auf einer freien Festplattenpartition installiert werden, während auf anderen Partitionen weitere Systeme installiert sind.

Kaufboxen openSUSE bestellen :

1. openSUSE 13.2 deutsche Box-Version, 2 doppellagigen DVD (für 32- und 64-Bit-PC) incl. deutschem Handbuch (ca. 350 Seiten)

Als besonderes Highlight enthält dieses openSUSE-Paket exklusiv das aktuelle E-Book „Einführung in Git“ (ca. 200 Seiten, PDF zum Download), aus dem Verlag Open Source Press.
Auch bei „openSUSE 13.2“ garantiert das openSUSE-Projekt die Systempflege und Updates für 18 Monate ab Release.
Von jeder verkauften Box geht eine Spende an das freie openSUSE-Projekt.

openSUSE 13.2 Box

 

bei http://www.ixsoft.de für € 49,90 (versandkostenfrei)

 

2. openSUSE 13.2 von Open Source Press/Avanquest (Verkauf über Amazon)

– 1 Doppel-DVD mit „openSUSE 13.2“ für 32- und 64-bit Systeme
– 1 DVD mit Live-Versionen zum Ausprobieren & Add-Ons
– Gedrucktes Handbuch (dt.) mit ca. 350 Seiten
– Volles Desktop Betriebssystem: openSUSE bietet alles, was Sie für Ihre Arbeit oder zum Spielen brauchen
– Inklusive Büro-Suite: LibreOffice bietet das Erstellen von professionell aussehenden Dokumente, Kalkulationstabellen, Präsentationen und vieles mehr.

GD Star Rating
loading...
Allgemeines zur Version openSUSE 13.2, 8.1 out of 10 based on 17 ratings
Tagged , . Bookmark the permalink.

2 Responses to Allgemeines zur Version openSUSE 13.2

  1. louie says:

    ………. an dieser Stelle, möchte ich meinen respektvollen Dank aussprechen, an diejenigen die solch ein Projekt auf die Beine gestellt haben. Fühle mich mit diesem Betriebssystem einfach nur sicher, Elegant und Stilvoll sieht es auch aus…..!
    Die 50€ sind gut angelegt, denn man bekommt kein nervigen Schrott….!
    Damit haben meine beiden PCs ein zufriedenen User bekommen………..!
    Adiós y muchísimas gracias por todo …………….!

    GD Star Rating
    loading...
  2. Günzel Reinhard says:

    Suse bricht nach start Display-Manager ab.
    Nvidia Treiber lassen sich nicht installieren.
    Reinhard

    GD Star Rating
    loading...

Kommentar verfassen