fehlende Übersetzung bei openSUSE 12.1 KDE Live CD

Vielen Dank an C.Wansart, der mich über die Lösung dieses Problems informierte.

 

 

Einige User und ich selbst auch, haben nach der Installation von openSUSE 12.1 KDE Live CD festgestellt, dass da so einige Übersetzungen ins Deutsche fehlen. Es werden wohl bei der Installation nicht die kompletten deutschen Sprachdateien installiert. So ist z.Bsp. YaST komplett in Englisch obwohl das Paket „yast-trans-de“ installiert ist. Auch einige andere Komponenten des Desktops sind nicht übersetzt.

 

fehlende Übersetzung in Yast / openSUSE 12.1 KDE CD

 

Auch waren einige Einträge im KMenü teilweise in englisch und teilweise in deutsch. Dieser Fehler verschwand bei mir aber nachdem ich gleich auf KDE SC 4.7.3 umgestellt hatte.
Um auch alle anderen Komponenten, wie z.Bsp. YaST deutschsprachig zu bekommen braucht man nur das System per „zypper dup“ zu aktualisieren.

 

Vorgehensweise:

Konsole starten und mit der Eingabe „su“ als Root anmelden.
Achtung:  Bei der Passworteingabe bekommt man keine Zeicheneingabe angezeigt. Einfach Passwort richtig eingeben und mit „Enter“ bestätigen.

 

Anmeldung als Benutzer "Root" und Eingabe von "zypper dup"

 

Es sausen eine ganze Menge Zeilen über den Bildschirm und ab und zu wird auch eine Eingabe bzw. Bestätigung vom Benutzer gefordert. Also aufgepasst !

 

Zypper aktualisiert eine ganze Menge Pakete und Programme und es kann durchaus etwas dauern bis das abgeschlossen ist.
Abschließend ist noch ein Systemneustart angesagt und danach sollte sich dieses Problem erledigt haben.

 

Ergebnis:

Nun sieht es schon viel besser aus. YaST vollständig eingedeutscht. 😉

 

GD Star Rating
loading...
fehlende Übersetzung bei openSUSE 12.1 KDE Live CD, 9.8 out of 10 based on 13 ratings
Tagged , , . Bookmark the permalink.

2 Responses to fehlende Übersetzung bei openSUSE 12.1 KDE Live CD

  1. jadasch says:

    Ohne zu stänkern empfehle ich das Buch Linux 2011 von Michael Kofler. Wer das gelesen hat, fällt auf solche Empfehlungen nicht herein. Auch root läßt sich ohne das oben Beschriebene auf Deutsch umstellen.
    Yast/Language/Details/Yes
    Danach komplett ausloggen und wieder einloggen und Tädää, auch bei root alles in Deutsch. OHNE Distributionsupdate!

    GD Star Rating
    loading...
  2. admin says:

    Schön, dass du nicht stänkern willst. 😉
    Aber bei der KDE Live CD ist es schon bei mehreren Versionen kein Problem des Umstellens, sondern es sind schlicht und einfach unvollständige DE-Dateien. Das hat rein gar nichts damit zu tun, dass eventuell Root auf englisch ist und natürlich auch umgestellt werden kann.
    Übrigens empfiehlt die openSUSE Support Datenbank die gleiche Vorgehensweise, wie ich sie beschrieben habe. 😉
    siehe: openSUSE_SDB
    und auch im deutschen openSUSE Forum ist das Problem so gelöst worden.
    Aber die Buchempfehlung ist natürlich ne feine Sache. 🙂

    GD Star Rating
    loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.