Fotobuchsoftware für Linux

Bei Windowsusern ist es zur Zeit weit verbreitet und beliebt, mit der entsprechenden Software einiger Hersteller, wie z.Bsp. Schlecker, Aldi oder Designer 2.0 von fotobuch.de, aus den eigenen Fotos ein Fotobuch oder einen Kalender zu erstellen. Das es so eine Software auch in einer sehr guten Umsetzung für Linux gibt ist nur wenigen bekannt.
Im Dezember 2008, zu Zeiten von openSUSE 11.1 , hatten wir einen Artikel über ein Online Fotobuchservice mit hervorragender Linuxsoftware.  Jetzt, mit openSUSE 12.1, wollte ich die Software wieder installieren und habe dabei festgestellt, dass unser damaliger Artikel etwas aktualisiert werden muss.

Online Fotobuch Software downloaden

Die Internetadresse des Anbieters ist selbstverständlich unverändert geblieben: http://www.onlinefotoservice.de/

Die Downloadseite von CEWE Fotobuch

Um die Linux Software herunterzuladen klickt man auf den Button „für Linux Download“ .

Danach erscheint diese Seite im Browser und der Download der Datei „setup_Mein_CEWE_FOTOBUCH.tgz“ startet automatisch.

Speichert diese Datei in einem Verzeichnis eurer Wahl in eurem Homeverzeichnis. Diese Datei ist ein Archiv ( also gepackte Datei ) und mit gerade mal 9,7 kb sehr klein. Dieses Archiv enthält zwei Dateien. Erstens die s.g. „EULA.txt“  als Textdatei mit den Lizenz- und Nutzungsbedingungen für „Mein CEWE FOTOBUCH“ und das eigentliche Installationsscript „install.pl“

Als nächstes muss das heruntergeladenen Dateiarchiv entpackt werden.

Eine Möglichkeit, dieses Dateiarchiv unter KDE zu entpacken besteht darin, die Datei im Dateimanager Dolphin mit der rechten Maustaste anzuklicken und aus dem Kontextmenue den Punkt „Archiv hierher auspacken“ zu wählen.

Eine weitere Möglichkeit das Archiv zu entpacken ist das Entpacken in der Konsole/Terminal mit dem Befehl:

tar -xvzf setup_Mein_CEWE_FOTOBUCH.tgz

Tipp: Im Dateimanger „Dolphin“ müsst ihr nach dem Entpacken eventuell erst mal die Ansicht aktualisieren ( Taste: F5 ) um die beiden entpackten Dateien zu sehen.

Das Dateiarchiv mit den beiden entpackten Dateien.

Installation:

Zur Installation der Fotobuchsoftware muss das Installationsscript auf der Kommandozeile ausgeführt werden.

./install.pl

Kleiner Tipp: Um das Installationsscript in der Konsole auszuführen, müsst ihr euch auch in der Konsole in dem richtigen Verzeichnis befinden. Das erreicht man leicht, wenn man das Terminal/Konsole gleich aus dem Dateimanager Dolphin heraus startet. Die Konsole startet dann gleich mit dem Verzeichnis, in dem man sich auch gerade im Dolphin befunden hat.

In der Konsole tippt ihr dann nur noch den Befehl zum Starten des Installationsscripts. Achtet auf den Punkt vor dem Schrägstrich und die korrekte Kleinschreibung des Dateinamen !!!

Ab dann beginnt die eigentliche Installation und das Script gibt alle weiteren Instruktionen. Lest sorgfältig die Informationen des Scripts mit, denn da werden auch die Tastaturbefehle erwähnt, mit den man z.Bsp. durch die EULA steuert und sie anschließend verlässt. (Taste q 😉 ).

Das Script lädt anschließend die eigentliche Software aus dem Internet herunter.

In Ruhe abwarten bis das Install-Script seinen Download und die Installation beendet hat.

Programm starten:

Nach dem das Script die erfolgreiche Installation gemeldet hat kann man das Programm mit

…/CeWe Color/Mein CEWE FOTOBUCH/Mein CEWE FOTOBUCH

starten. Am einfachsten mit einem einfachen linken Mausklick auf die datei im Dateimanager Dolphin.

Mit einem Klick auf diese Datei startet die CEWE Fotobuch Software

An dieser Stelle ein kleines ACHTUNG !

Beim ersten Start des Programms bleibt der Splashscreen bzw. der leere Fensterrahmen des Programms ziemlich lange stehen und unverändert. Das kann sich bis zu 3 – 5 Min in einzelnen Fällen hinziehen. Nicht nervös werden !!! 😉 Schön abwarten. Das ist nur beim ersten Start so, weil da bestimmte Zeichensätze eingelesen werden.

Mit diesem hübschen Assistenten wird man beim Programmstart begrüßt .

Und das ist das eigentliche Programmfenster.

Mein Fazit:

Die Installation ist eigentlich recht einfach und die Programmoberfläche ist gut Strukturiert und übersichtlich. Die Bedienung ist intuitiv. Wer ein mittleres Schreibprogramm bedienen kann, der kann auch mit dieser Software ein Fotobuch gestalten. Obendrein macht das Arbeiten mit der CEWE Fotobuch Software richtig Spaß, unter anderem auch weil man leicht richtig gute Ergebnisse erzielt.

GD Star Rating
loading...
Fotobuchsoftware für Linux, 9.9 out of 10 based on 15 ratings
Tagged , , . Bookmark the permalink.

14 Responses to Fotobuchsoftware für Linux

  1. Pingback: Wie kompliziert ist eigentlich die übliche Fotobuch Software?

  2. Andi Botten says:

    Leider hat sich bis heute nicht viel in Sachen Linux bei den Anbietern getan, wenn man sich mal diese Tabelle aus 2012 ansieht: http://www.fotobuch-anbieter.com/windows-linux-macosx.html – Der vorgestellte Service ist ja CEWE, Pixum, die auch Linux anbieten gehört dem Unternehmen und dann bleibt da nur noch ein weiterer. Das nenne ich echt mal traurig …

    GD Star Rating
    loading...
  3. Ann says:

    Eine gute Beschreibung, aber es wäre noch zu erwähnen gewesen, dass man „q“ drücken muss, um die Lizenzbedingungen zu verlassen. (das habe ich überlesen)

    GD Star Rating
    loading...
  4. Michael says:

    super hat mir sehr geholfen. Danke

    GD Star Rating
    loading...
  5. Carmen says:

    Danke für die Anleitung, hat mir sehr gut weitergeholfen. Installation hat einwandfrei funktioniert!

    GD Star Rating
    loading...
  6. Mirja says:

    @ Andi Botten

    Danke für den Tipp mit der Übersicht. Die Seite ist aber umgezogen und umständlich zu finden. Daher hier nochmal die Liste der Anbieter, die Linux mit ihrer Gestaltungssoftware untertsützen:

    http://www.fotobuchmagazin.de/windows-linux-macosx.html

    …oder aber Alternativ auch PDF – falls man selbst mit Layouterprogrammen designen möchte.

    GD Star Rating
    loading...
  7. Uwe K. says:

    Herzlichen Dank,

    als „blutiger“ Anfänger hat mir dieser kompetente Artikel sehr geholfen.

    Viele Grüße
    Uwe

    GD Star Rating
    loading...
  8. willi says:

    Danke
    ich war schon am verzweifeln,
    deine Anleitung hat mir sehr geholfen
    Viele Grüße
    ein anfanger in Sachen Linux
    Willi

    GD Star Rating
    loading...
  9. Ralf says:

    openSuse Leap42.1 gnome Oberfläche
    wie bekomme ich die SW unter gnome zum Laufen?

    GD Star Rating
    loading...
  10. admin says:

    Genau wie oben beschrieben. Was funktioniert denn davon bei dir nicht.

    GD Star Rating
    loading...
  11. Ralf says:

    Das Programm lässt sich weder im Terminal Fenster noch im GNU-Dateimanager laden. Es tut sich nichts. Laufen Programme unter KDE nicht unbedingt auch unter gnome?

    GD Star Rating
    loading...
  12. admin says:

    Naja, nicht zwangsläufig. KDE und Gnome basieren ja auf unterschiedlichen Bibliotheken. Soweit mir bekannt ist, ist das für das Cewe Fotobuch kein Problem.
    Wenn du das Programm im Terminal startest, bekommst du in der Regel eine Rückmeldung, wo das Problem liegen könnte. Wie lautet diese Rückmeldung und was für ein System nutzt du überhaupt.

    GD Star Rating
    loading...
  13. Ralf says:

    HI!
    antwort:
    ./Pixum_Fotowelt:error while loading shared libraries: libgstreamer-0.10.so.0: cannot open shared object file: No such file or directory
    openSuse Leap 42.1 64-bit gnome 3.16.2 Kernel-Angaben: findIchNicht.0

    GD Star Rating
    loading...
  14. Ralf says:

    …im Portal 42.1 ist zu finden, dass „Leap wird den 4.1 LTS Series Linux Kernel verwenden“ (waidh).

    GD Star Rating
    loading...

Kommentar verfassen